Most searched books

Archives

Was Ihr Gehirn glücklich macht ... und warum Sie genau das by David DiSalvo

By David DiSalvo

Warum wir uns so oft selbst im Weg stehen

Warum treffen wir immer wieder Entscheidungen, die unseren Bedürfnissen eigentlich zuwiderlaufen und unsere langfristigen Ziele gefährden? Warum setzen wir uns bewusst Versuchungen aus, die wir besser meiden sollten? Warum neigen wir dazu, statistisch völlig normalen Ereignissen eine höhere Bedeutung zuzuschreiben? Und warum beharren wir darauf, recht zu haben, wenn doch alles für das Gegenteil spricht?

David DiSalvo enthüllt ein bemerkenswertes Paradox: used to be unser Gehirn will, ist oft nicht das, used to be unser Gehirn braucht. Tatsächlich beruht vieles, used to be unser Gehirn „glücklich“ macht, auf Voreingenommenheiten und Verzerrungen, die in eine regelrechte Selbst-Sabotage münden können. Aber warum ist das so? Und können wir daran etwas ändern? Antworten auf diese Fragen findet der Autor in der Evolutions- und Sozialpsychologie, der Kognitionswissenschaft und Hirnforschung wie auch in advertising und Wirtschaftswissenschaft. Und er setzt uns in die Lage, die Schwächen unseres Gehirns zu erkennen. Die Forschung, sagt DiSalvo, liefert zwar keine Patentlösungen, aber wertvolle Hinweise, wie wir unser Denkorgan überlisten und so ein erfüllteres Leben führen können.

David DiSalvo nimmt seine Leser mit auf eine Rundreise zu all den Täuschungen, denen unser Geist unterliegt. Kein Aspekt des täglichen Lebens bleibt unberücksichtigt, vom Vorstellungsgespräch über das erste Date bis zu den Gefahren von eBay … ein kurzweiliger Leitfaden über die Psyche, der Ihr Leben verändern könnte.New Scientist

Dieses Buch ist das Schweizer Messer der Psychologie und Neurowissenschaft – handlich, praktisch und sehr, sehr nützlich.Joseph T. Hallinan, Pulitzer-Preisträger und Autor von Lechts oder rinks: Warum wir Fehler machen

Der Autor

David DiSalvo ist Wissenschaftsjournalist (u. a. für Scientific American Mind, Psychology this day und Wall highway Journal), Blogger und Buchautor.

Show description

Read or Download Was Ihr Gehirn glücklich macht ... und warum Sie genau das Gegenteil tun sollten PDF

Best german_14 books

Physik aus ihrer Geschichte verstehen: Entstehung und Entwicklung naturwissenschaftlicher Denk- und Arbeitsstile in der Elektrizitätsforschung des 18. Jahrhunderts

Es besteht wohl kein Zweifel daruber, dass sich die Naturwissenschaf ten mit ihren Theorieansatzen und experimentellen Methoden in ihrer Ruckwirkung auf Natur und Gesellschaft als folgenschwerste erwiesen haben. Folgerichtig erfordert ihr Vorgehen eine bestandige Uberpru fung dessen, used to be mit den Subjekten und der Natur geschieht, wenn sie Physik betreiben.

Markenwert und Markenidentität komplexer Handelsleistungen: Konzeption und Analyse am Beispiel der Betriebsformenmarke Warenhaus

Betriebsformen stellen komplexe Handelsleistungen und zugleich komplexe Markenobjekte dar. Dies in Verbindung mit der Dienstleistungseigenschaft von Betriebsformen erfordert - und erschwert - den Aufbau und die Führung von Betriebsformenmarken. Obwohl sich Betriebsformen hinsichtlich ihrer Komplexität und Dienstleistungsintensität stark voneinander unterscheiden, fehlen betriebsformenspezifische Analysen im Zusammenhang mit der Markenführung.

Die Ordnung der Fiktion: Eine Diskursanalytik der Literatur und exemplarische Studien

Die "Ordnung der Fiktion" spielt auf den deutschen Titel "Die Ordnung der Dinge" der wegweisenden Studie von Michel Foucault an. Brigitte Kaute wendet die Prämissen, Verfahren und Ergebnisse des wissenshistorischen und diskursanalytischen Denkens Foucaults konsequent auf literaturwissenschaftliche Theoriebildung an.

Extra resources for Was Ihr Gehirn glücklich macht ... und warum Sie genau das Gegenteil tun sollten

Example text

MIT Press, Cambridge. : (1996) Die Wiederentdeckung des Geistes. Miller G (2008) Growing pains for fMRI. Science 320:1412– 1414 4. Essig T im Gespräch mit dem Autor (März 2011) 5. Kahneman D, Tversky A (1996) On the reality of cognitive illusions. 1 Vorurteile über Haie Am 9. Oktober 1997 wurden Beobachter vom Point Reyes Bird Observatory Zeugen einer Begegnung zwischen einem Schwertwal (Orca, „Killerwal“) und einem Weißen Hai nahe Farallon Island, rund 40 km vor San Francisco – ein Aufeinandertreffen, das genau richtig für eine reißerische Schlagzeile war.

Die historischen Tatsachen, die fast alles im Zusammenhang mit diesem Thema infrage stellen, passten hingegen nicht hinein – und wurden darum außen vor gelassen. Psychologen bezeichnen diese Neigung, Bestätigung zu suchen und entkräftende Belege zu ignorieren, als „Bestätigungsfehler“ ( confirmation bias). Er ist so menschlich wie Sex, Schlafen und Grillen mit Freunden. Noch ein anderes kurzes Beispiel mit kräftigen, brutalen Männern verdeutlicht dies. Angenommen, Sie sind ein hartgesottener Fan des Footballteams Oakland Raiders.

Marks Antwort: „Lass es einfach sein. “ Auf dem Weg zur Chinesischen Mauer stehen zahllose Händler, die ein schier unendliches Angebot an Andenken feilbieten. Ein Stück fiel mir besonders ins Auge: Eine Replik einer Fellmütze der Roten Armee, komplett mit Ohrenklappen. Ich ging zu dem Händlerstand hinüber. “ Ich ignorierte also den Ratschlag meines Kollegen, nahm die Mütze und setzte sie auf. Sie passte nicht besonders gut, also legte ich sie wieder zurück. Bevor ich wusste, wie mir geschah, wurde ich schon von zwei Händlern belagert.

Download PDF sample

Rated 4.00 of 5 – based on 11 votes

Comments are closed.