Most searched books

Archives

Qualitätsbewertung optischer Bilder by Edward Hubert Linfoot

By Edward Hubert Linfoot

Vorliegende Monographie berichtet über einige neuere Untersuchun­ gen des Verfassers und seiner Mitarbeiter über die Bewertungstheorie optischer Bilder. Es gründet sich auf drei Vorlesungen, die im Juni 1958 im physikalischen Institut der Technischen Hochschule, Braunschweig, auf Einladung von Professor G. Cario und mit Förderung durch den British Council gehalten wurden. Bis vor kurzem conflict die Technik optischer Entwürfe nahezu völlig auf die trigonometrische Verfolgung von Strahlen begründet, ergänzt durch die Konstruktion und nachfolgende Prüfung von Versuchs­ modellen. Durch die Ergebnisse solcher Strahlenverfolgung konnte guy eine ziemlich gute Vorstellung der photographischen Leistung eines platforms geVlinnen, aber es warfare nicht möglich, mit auch nur einiger Gewißheit vorauszusagen, welches von zwei hochwertigen photographi­ schen Systemen sich in der Praxis besser verhalten werde. Es scheint nämlich, daß die tatsächliche Leistung eines lichtstarken, hochwertigen platforms selbst in Fällen, in denen die Wellenaberrationen den Betrag von mehreren Wellenlängen erreichen, vorwiegend durch die Struktur des hellen Kernes der sogenannten Punktbilder in verschiedenen Teilen des Abbildungsfeldes bestimmt wird. Diese Struktur ist durch die optische Beugung stark beeinflußt. Weiterhin liefert das Verfahren der Strahlenverfolgung keine praktische Möglichkeit, den Einfluß der photograph­ graphischen Verwaschung und des sogenannten Emulsionsgeräusches quantitativ in Betracht zu ziehen. Ein Ausweg aus diesen Schwierigkeiten ist vor kurzem gefunden worden. Er besteht darin, auf das optische Gebiet jene Begriffe und Methoden der Fouriertheorie zu übernehmen, welche sich in der N ach­ richtentechnik schon so fruchtbar erwiesen haben.

Show description

Read Online or Download Qualitätsbewertung optischer Bilder PDF

Similar german_8 books

Kointegration und Fehlerkorrekturmodelle: Mit einer empirischen Untersuchung zur Geldnachfrage in der Bundesrepublik Deutschland

In dieser Arbeit werden die wichtigsten Schätz- und Testverfahren für kointegrierte Zeitreihen dargestellt, wobei insbesondere ihre Vorzüge und Nachteile herausgestellt werden. Zu den behandelten Schätzverfahren gehören die zweistufige Methode von Granger und Engle sowie der Maximum-Likelihood-Schätzer von Johansen, bei den assessments stehen der Durbin-Watson-Test, der Dickey-Fuller-Test sowie der Likelihood-Ratio-Test im Vordergrund.

Das Hochdruckherz: Pathophysiologie-Diagnostik-Differentialtherapie

Der arterielle Bluthochdruck ist die häufigste shape der Druckbelastung des linken Ventrikels. Der Hochdruck selbst gilt als einer der wichtigsten Risikofaktoren der koronaren Herzkrankheit. In dieser three. Neuauflage werden erstmals systematische Untersuchungen zur Hypertrophieregression des Ventrikelmyokards sowie zur Beeinflussung der hypertensiven Mikroangiopathie dargestellt.

Additional resources for Qualitätsbewertung optischer Bilder

Example text

B ..... oo B -00 B S S -A-B fast überall existiert (d. h. mit Ausnahme einer (x, y)-Menge vom zweidimensionalen Maße Null), wird eine Gleichung wie (A. 19) auch im gewöhnlichen Sinne fast überall gültig. Wie man leicht einsieht, bedeuten die in (3) erwähnten Ausnahmen keine Einschränkung der praktischen Nützlichkeit des Parsevalschen Satzes (A. 25), der Gleichung (A. 28) oder des Produktsatzes (A. 36). Denn der Wert eines Doppelintegrals bleibt fest, wenn man den Wert des Integranden in irgendeiner Punktmenge vom zweidimensionalen Maße Null verändert.

Hans-Martin Brandt, München. VIII, 248 Seiten mit 91 Abbildungen. Leinen DM 19,80. Der erste Teil dieses Nachschlagebuches behandelt die Grundlagen der geometrischen Optik und ihre Anwendung, macht den Leser mit den für seine Arbeit notwendigen Grundkenntnissen und Definitionen vertraut, ohne ihn durch schwierige theoretische Ableitungen zn belasten. Der zweite Teil des Buches bringt in tabellarischen Übersichten Anga,ben über die optischen Daten der Objektive (Lichtstärke, Brennweite, Bauformen, Bildwinkel, Patentnummern) und über den Einbau in verschiedene Kameratypen deutschen, englischen, französischen, amerikanischen, schweizerischen, italienischen und japltnischen Ursprungs.

Es bleiben z. B. bei einer kleinen, glatten Koordinatenverzerrung in der Bildebene das photographische Strukturauflösungsvermögen sowie auch die Informationsdichte effektiv unverändert; die Fidelität und die Korrelationsqualität können dabei aber stark vermindert werden. In der Tat vermögen die zwei letzteren Bewertungen die Ähnlichkeit zwischen Objekt und Bild nur bezüglich einer gegebenen Zuordnung zwischen Objekt_ fläche und Bildfläche abzuschätzen. Dies ist bei kleinen, zweiachsig symmetrischen Aberrationen unerheblich, da man in diesen Fällen die richtige Flächenzuordnung leicht feststellt.

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 6 votes

Comments are closed.