Most searched books

Archives

Physik aus ihrer Geschichte verstehen: Entstehung und by Heinz Otto Sibum

By Heinz Otto Sibum

Es besteht wohl kein Zweifel daruber, dass sich die Naturwissenschaf ten mit ihren Theorieansatzen und experimentellen Methoden in ihrer Ruckwirkung auf Natur und Gesellschaft als folgenschwerste erwiesen haben. Folgerichtig erfordert ihr Vorgehen eine bestandige Uberpru fung dessen, was once mit den Subjekten und der Natur geschieht, wenn sie Physik betreiben. was once ware ein besserer Ort als in den jeweiligen Dis ziplinen damit zu beginnen. Die gegenwartige Hochschulausbildung lasst aber erkennen, dass die Physik sich selbst gegenuber unbewusst bleibt. Insbesondere entgleiten die physikalischen Theorien -Repra sentanten des derzeit konstitutiven Naturverhaltnisses -und deren Me thoden dieser notwendigen Kritik. Anstelle dessen wird effizient in phy sikalische Denkstile eingeubt. Die mit Hilfe einer vergleichenden Erkenntnistheorie rekonstruierten Denk-und Arbeitsstile der Elektrizitatsforschung des 18. Jahrhunderts bilden das gedankliche Fundament, aus dem unsere Wissenschaft von der Elektrizitat hervorgegangen ist. Der Nachvollzug dieser Entstehung und Entwicklung naturwissenschaftlicher Theorien der Elektrizitat zeigt aber auch die Januskopfigkeit wissenschaftlichen Fortschritts: Die im Rucken der Disziplingeschichte aufgefundenen Ansichten zur Elek trizitat -die Geschichte der 'Verlierer' -belegen, dass die Herausbil dung der physikalischen Disziplin Elektrizitatslehre zugleich den Ver lust an historischem Naturwissen bedeutete. Mit der hier versuchten systematischen Ruckbindung gegenwartigen physikalischen Denkens auf diese zumeist unbekannte Entstehungsge schichte sollen daher Voraussetzungen geschaffen werden, Grundlagen der Elektrodynamik aus der historisch-kritischen Auseinandersetzung mit der Entwicklung dieser Disziplin zu begreifen, d.h. Physik aus ihrer Geschichte zu verstehen. Damit wird es ermoglicht, die Fachsystematik und die individuellen und gesellschaftlichen Auswirkungen dieser anzu eignenden shape der Naturbeherrschung zum Gegenstand der Physi kausbildung werden zu l. a.

Show description

Read or Download Physik aus ihrer Geschichte verstehen: Entstehung und Entwicklung naturwissenschaftlicher Denk- und Arbeitsstile in der Elektrizitätsforschung des 18. Jahrhunderts PDF

Best german_14 books

Physik aus ihrer Geschichte verstehen: Entstehung und Entwicklung naturwissenschaftlicher Denk- und Arbeitsstile in der Elektrizitätsforschung des 18. Jahrhunderts

Es besteht wohl kein Zweifel daruber, dass sich die Naturwissenschaf ten mit ihren Theorieansatzen und experimentellen Methoden in ihrer Ruckwirkung auf Natur und Gesellschaft als folgenschwerste erwiesen haben. Folgerichtig erfordert ihr Vorgehen eine bestandige Uberpru fung dessen, was once mit den Subjekten und der Natur geschieht, wenn sie Physik betreiben.

Markenwert und Markenidentität komplexer Handelsleistungen: Konzeption und Analyse am Beispiel der Betriebsformenmarke Warenhaus

Betriebsformen stellen komplexe Handelsleistungen und zugleich komplexe Markenobjekte dar. Dies in Verbindung mit der Dienstleistungseigenschaft von Betriebsformen erfordert - und erschwert - den Aufbau und die Führung von Betriebsformenmarken. Obwohl sich Betriebsformen hinsichtlich ihrer Komplexität und Dienstleistungsintensität stark voneinander unterscheiden, fehlen betriebsformenspezifische Analysen im Zusammenhang mit der Markenführung.

Die Ordnung der Fiktion: Eine Diskursanalytik der Literatur und exemplarische Studien

Die "Ordnung der Fiktion" spielt auf den deutschen Titel "Die Ordnung der Dinge" der wegweisenden Studie von Michel Foucault an. Brigitte Kaute wendet die Prämissen, Verfahren und Ergebnisse des wissenshistorischen und diskursanalytischen Denkens Foucaults konsequent auf literaturwissenschaftliche Theoriebildung an.

Additional resources for Physik aus ihrer Geschichte verstehen: Entstehung und Entwicklung naturwissenschaftlicher Denk- und Arbeitsstile in der Elektrizitätsforschung des 18. Jahrhunderts

Example text

10). Hier ersetzt eine mathematische Argumentation die Begründung für die Verwendung des Feldkonzeptes (vgl. auch Kapitel "Das elektrische Feld"). Ebenso Orear: "Eine der Absichten, die man mit der Benutzung der Begriffe des elektrischen und des magnetischen Felds verbindet, ist es, die Vorstellung der Fernwirkung zu vermeiden" (Orear 1973, S. 207). -28- Mit der Einführung des Begriffs "elektrischer Fluß" wird ein ursächlicher Zusammenhang zwischen der Ladung und dem Feld konstruiert: Die Ladung ist die Quelle des elektrischen Feldes.

441). Hier wird ein sehr naives Bild der experimentellen Überprüfbarkeit des Coulombgesetzes gezeichnet. Weder hat in der historischen Situation ein solches, nicht von Cavendish, sondern von Coulomb durchgeführtes Experiment befriedigende Ergebnisse gebracht, noch würde eine heutige Wiederholung diese erbringen. Erst unter Verwendung modernster Experimentalapparatur läßt sich die 1/r2 -Abhängigkeit der elektrischen Kraft reproduzieren. Doch nicht in Form des Coulombsehen Versuchs, sondern, wie Pureeil und ebenso John D.

M. haben ebenfalls vorwiegend den angedeuteten Trainingscharakter. Es finden in diesen Veranstaltungen nur selten wirkliche Experimente statt. Damit sind Erfahrungssituationen gemeint, die eine Reflexion von physikalischer Forschungspraxis ermöglichen, indem sie die je spezifische Bedeutung und Funktion des Experiments erkennen lassen. Erst ein solches Praktikum, das historisch rekonstruierbare Forschungs- -36- metbaden nachvollziehen läßt, kann dem derzeit stattfindenden Einüben in den wertfreien Erkenntnisprozeß der Naturwissenschaft entgegenwirken.

Download PDF sample

Rated 4.39 of 5 – based on 50 votes

Comments are closed.