Most searched books

Archives

Ergometrie: Belastungsuntersuchungen in Klinik und Praxis by H. Löllgen (auth.), Prof. Dr. Herbert Löllgen, Prof. Dr.

By H. Löllgen (auth.), Prof. Dr. Herbert Löllgen, Prof. Dr. Erland Erdmann (eds.)

Show description

[...]

Die Arthroskopie des Kniegelenks: Diagnostik und by Priv.-Doz. Dr. Hans-Rudolf Henche, Dr. Jörg Holder (auth.)

By Priv.-Doz. Dr. Hans-Rudolf Henche, Dr. Jörg Holder (auth.)

Ihr praxisnaher Ratgeber für die Arthroskopie des Kniegelenks! Suchen Sie nach einer klaren und schematischen Darstellung der diagnostischen Arthroskopie? Die völlig neu überarbeitete zweite Auflage von Die Arthroskopie des Kniegelenks, Diagnostik und Operationstechniken wird Sie nicht enttäuschen! Sie informiert umfassend über die operativen Möglichkeiten und Techniken bei pathologischen Veränderungen im Knieinnenraum. Verschiedene Arthroskopietechniken werden mit ihren Vor- und Nachteilen ausführlich erläutert. In einem ersten Abschnitt stellen die Autoren die äußeren Voraussetzungen für die diagnostische Arthroskopie dar. Die endoskopische Anatomie und Pathologie des Kniegelenks wird detailliert beschrieben. Praktische Hinweise zur Ausführung der Arthroskopie stehen hierbei im Vordergrund. Der zweite Abschnitt gilt der operativen Technik. Schritt für Schritt erfahren Sie, wie welcher pathologische Befund am besten behandelt werden sollte. Probleme und Komplikationsmöglichkeiten der arthroskopischen Chirurgie im Hinblick auf die einzelnen Techniken sind ebenfalls wichtiger Bestandteil der Ausführungen. Diese zweite Auflage hat mit der ersten nur noch wenig gemeinsam! Sollten Sie die erste bereits kennen, werden Sie jetzt eine erhebliche Erweiterung und noch klarere Darstellung des diagnostischen Teils vorfinden. Der operative Teil entspricht dem jüngsten Stand der Technik. Sie erhalten eine aktuelle Darstellung der Arthroskopie des Kniegelenks.

Show description

[...]

Der Nahrungsittelchemiker als Sachverständiger: Anleitung by Professor Dr. C. A. Neufeld (auth.)

By Professor Dr. C. A. Neufeld (auth.)

Show description

[...]

Pflegepädagogik: Für Studium und Praxis by Prof. Dr. Kordula Schneider, Dr. paed. Elfriede

By Prof. Dr. Kordula Schneider, Dr. paed. Elfriede Brinker-Meyendriesch, Dr.jur Alfred Schneider (auth.)

Show description

[...]

Lexikon der Psychiatrie: Gesammelte Abhandlungen der by F. Labhardt, D. Ladewig, B. Pauleikhoff, H. Mester, J.

By F. Labhardt, D. Ladewig, B. Pauleikhoff, H. Mester, J. Vliegen (auth.), Professor Dr. Christian Müller (eds.)

Show description

[...]

Babeuf: Gleich und Ungleich by Karl Hans Bergmann

By Karl Hans Bergmann

Show description

[...]

Knochenbruchheilung mit Ultraschall by Hans-Georg Knoch

By Hans-Georg Knoch

Die Behandlungszeit einer Fraktur l{ t sich um 30-50% ver- k}rzen, wenn zur Unterst}tzung der Knochenheilung extremely- schall eingesetzt wird. Der piezoelektrische Effekt stimu- liert die Neubildung von Knochengewebe sowohlbei konserva- tiv als auch bei operativ reponierten und fixierten Fraktu- ren und eignet sich auch zur Behandlung der verzgerten Kal- lusbildung. Das Buch fa t ausf}hrliche experimentelle Unter- suchungen und intestine 20j{hrige klinische Erfahrungen mit der Ultraschalltherapie speedy aller Frakturlokalisationen zusam- males. Zahlreiche statistische Auswertungen und Rntgenbilder dokumentieren die Behandlungserfolge. Niedergelassene und klinisch t{tige Orzte knnen aufgrund der detaillierten Be- schreibung die Methode leicht selber anwenden.

Show description

[...]

Untersuchungen über Depside und Gerbstoffe (1908–1919) by Emil Fischer

By Emil Fischer

This ebook was once initially released sooner than 1923, and represents a replica of an incredible historic paintings, preserving a similar structure because the unique paintings. whereas a few publishers have opted to observe OCR (optical personality popularity) know-how to the method, we think this results in sub-optimal effects (frequent typographical blunders, unusual characters and complicated formatting) and doesn't appropriately shield the old personality of the unique artifact. We think this paintings is culturally very important in its unique archival shape. whereas we try to properly fresh and digitally increase the unique paintings, there are sometimes situations the place imperfections reminiscent of blurred or lacking pages, bad images or errant marks could have been brought because of both the standard of the unique paintings or the scanning approach itself. regardless of those occasional imperfections, we've got introduced it again into print as a part of our ongoing international booklet renovation dedication, offering shoppers with entry to the very best ancient reprints. We have fun with your realizing of those occasional imperfections, and in actual fact desire you take pleasure in seeing the e-book in a layout as shut as attainable to that meant via the unique writer.

Show description

[...]

Euro Magazin 12 Dezember 2013 by Euro Magazin 12 Dezember 2013

By Euro Magazin 12 Dezember 2013

Show description

[...]

Arzneiverordnungs-Report 2013: Aktuelle Daten, Kosten, by Prof. Dr. med. Ulrich Schwabe (auth.), Prof. Dr. med. Ulrich

By Prof. Dr. med. Ulrich Schwabe (auth.), Prof. Dr. med. Ulrich Schwabe, Dr. rer. soc. Dieter Paffrath (eds.)

Die vertragsärztlichen Arzneiverordnungen für ambulante Patienten werden seit 1985 im Arzneiverordnungs-Report analysiert. Datenbasis für 2012 sind 716 Millionen GKV-Rezepte (davon 634 Mio. Fertigarzneimittelrezepte), die von 203 599 Vertragsärzten ausgestellt wurden, darunter erstmals auch 60 533 Zahnärzte. In forty Indikationsgruppen werden aktuelle Versorgungstrends dargestellt. Zum ersten Mal ist auch ein Kapitel über Rezepturarzneimittel enthalten sowie ein zusätzliches Kapitel über zahnärztliche Verordnungen.

Presseecho zum Arzneiverordnungs-Report 2012

„Noch viel Luft bei Pharmapreisen ‒ Arzneimittelreport sieht Milliarden-Einsparpotential“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung 28.09.2012)

„Deutsche zahlen bei Pillen drauf ‒ Untersuchung lobt Reformen, aber warnt vor neuem Ausgabenanstieg“ (Hannoversche Allgemeine Zeitung 28.09.2012)

„Die Patienten zahlen drauf ‒ Die Kosten für Arzneimittel gehen wieder nach oben. Das ist ganz im Sinne der Industrie, doch schlecht für die Beitragszahler“ (Sächsische Zeitung 28.09.2012)

„Pillenknick ‒ Der Preistopp wirkt: Kosten für Medikamente sinken, obwohl mehr verschrieben werden“ (Süddeutsche Zeitung 28.09.2012)

Show description

[...]